Posts Tagged ‘Kultur’

Ausgesteckt ist`s….

Weinstraßen Weinviertel – Heurigen – APP jetzt kostenlos downloaden in “Google Play” und “App Store“.

Weinstrasse APP

Eine tolle Idee für all jene, die gerne Wein verkosten, gerne die Weinstraßen im Weinviertel besuchen!

Sie finden tagesaktuelle Informationen und können sich zu in der Nähe befindlichen Weinheurigen ganz einfach navigieren lassen.

Na dann, PROST !

Auszeichnung der besten Touristikfilme

Wien in Österreich oder Gstaad in der Schweiz… welches spricht euch mehr an?

Wien / Österreich:

Gstaad / Schweiz:

Nun auch *Himmlische* Nächte bei Stift Admont…

Wussten Sie,… dass im Nationalpark Gesäuse in der Steiermark ein neues Hotel eröffnet hat?

Hotel Spirodom – neues steirisches Juwel

Seit 25. Oktober können dort die Kunden einchecken und von der herrlichen Panoramaterrasse das Stift Admont bewundern. Ausserdem verfügt das 4* Hotel noch über 4 Seminarräume, einen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Infrarotkabine, Sauna und einen Fitnessraum.

Insgesamt können 67 Zimmer an die Gäste vermietet werden.

Nähere Infos finden Sie Hier.

Wussten Sie, dass aus dem Stift Admont mit seiner bekannten Stiftskirche, der größten Klosterbibliothek der Welt und dem Museum mit Gegenwartskunst auch der Cuvee “Benedict Weiss” kommt?  Und dieser besondere Wein eigens für die Langstreckenflüge ab Jänner 2013 in die USA für die Passagiere in der FIRST-CLASS kreiert wurde?

Wussten Sie, dass es auch ohne „First Class“-Flugticket für alle Weinkenner und Genießer die Möglichkeit die Dveri-Pax-Weine zu verkosten gibt? Ab sofort können die prämierten Weine auch in den Räumlichkeiten des Stift Admont Museums nach Voranmeldung verkostet und im Museumsshop zum Ab-Hof-Preis bezogen werden.

4 Weine + Weißbrot; Dauer ca. 60 min.
Preis pro Person: EUR 9,50
Bitte um Voranmeldung unter +43 3613 2312 604

Wussten Sie, dass dieser besonders vollmundige und lebendige Wein aus den drei für die ehemalige Untersteiermark typischen Sorten Furmint (Šipon), Pinot Gris und Riesling gekeltert wird?

Wir wünschen viel Spass & Genuss bei dem Besuch des Stiftes und der Verkostung…

DIRNDL on tour…

Nicht nur auf der Münchner Wiesn sind die “Dirndln” los – auch in New York/USA kürzlich gesichtet!

Die Österreich Werbung möchte mit diesem schönen Brauchtum in Übersee auf uns aufmerksam machen.

Getreu dem Motto der Aktion :

” Austrian Dirndl Temptation – Dare to Flirt Back” (übersetzt wie “Österreichische Dirndl Verführug-trau dich und flirte zurück) versprühen die Dirndl Botschaftereinnen bei Ihren Auftritten österreichischen Charme!

Auf you tube unter: http://www.youtube.com/austria mehr an Bildern zu dieser Aktion…

P.S …und hier eins meiner Liebelingsvideo`s zu Dirndl auf Englisch on you tube

Uns gefällt diese Aktion sehr gut !!!

events in December: advent chants in Salzburg

WEihnachtsmusikAdvent (from the Latin word adventus meaning “coming”) is a season observed in many Western Christian churches, a time of expectant waiting and preparation for the celebration of the Nativity of Jesus at Christmas. It is the beginning of the Western liturgical year and commences on Advent Sunday. The theme of readings and teachings during Advent is often to prepare for the Second Coming while commemorating the First Coming of Christ at Christmas. With the view of directing the thoughts of Christians to the first coming of Jesus Christ as savior and to his second coming as judge, special readings are prescribed for each of the four Sundays in Advent.

Music is the language of the soul, and a particularly touching and creative way to tune in a peaceful holiday season.

 

 From 02.12. to 18.12.2011, there is the opportunity in the Salzburg Festspielhaus to feast traditional folk songs mixed with new compositions telling the mystical Christmas story.

here is a link to look up to figure out the still available performances http://www.oeticket.com/de/tickets/orig-salzburger-advent-salzburg-st-andra-kirche-93084/event.html

we wish a merry advent season.

Enjoy your stay in Salzburg

Event: Salzburger Adventsingen

Bedeutung:

Advent (von lateinisch adventus ‚Ankunft‘ zu venire ‚kommen‘) bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Hochfest der Geburt von Jesus von Nazaret, Weihnachten, vorbereitet. Die Christen gedenken der Geburt Jesu und feiern sie als Menschwerdung Gottes. Zugleich erinnert der Advent daran, dass Christen das zweite Kommen Jesu Christi erwarten sollen. Mit dem ersten Adventssonntag beginnt auch das neue Kirchenjahr.

Musik ist die Sprache der Seele und eine besonders berührende und kreative Form sich auf die besinnliche Vorweihnachtszeit ein zu stimmen.

WEihnachtsmusik

Vom 02.12. bis zum 18.12.2011 haben Sie die Möglichkeit im Salzburger Festspielhaus sich von traditionellen Volksliedern vermischt mit neuen Kompositionen durch die mystische Weihnachtsgeschichte führen zu lassen. An welchen Tagen noch Karten zu bekommen sind können Sie auf http://www.oeticket.com/de/tickets/orig-salzburger-advent-salzburg-st-andra-kirche-93084/event.html

Wir wünschen alle einen besinnlichen Advent

Slow Food – Neue Gastronomie

Martinsgans

Es fängt mit dem Essen an. Viele kochen nicht mehr wirklich zu Hause. Es ist zeitaufwendig. Die einen stehen auf das klassische Fastfood mit Pommes und weiteren diversen frittierten Zeugs, die figurbewussteren kaufen sich Fertigsalate und Fertig Light-Diät Produkte. Das Wissen des Kochens geht immer mehr verloren und vor allem auch sich Zeit zu nehmen, zu genießen, das was auf dem Teller liegt wert zu schätzen. Sich zu verinnerlichen, dass das Essen mich nährt und Grundbaustein für meinen Organismus ist.

Nicht umsonst heißt es man ist was man isst.

Seit 2006 gibt es die Non-profit Organisation Slow Food, eine neue gastronomische Bewegung die auf genussvolles, bewusstes und regionales Essen setzt und und eine Gegenbewegung zum Trend des uniformen, globalisierten und genussfreien Fast Food darstellt. Als Maßstäbe gelten: „gut, sauber und gerecht“.

Slow Food steht für Produkte mit authentischem Charakter (regional, saisonal), die auf traditionelle oder ursprüngliche Weise hergestellt und genossen werden. Lebensmittel, die nach Slow-Food-Kriterien angebaut, produziert, verkauft oder verzehrt werden, sollen regionale Wirtschaftskreisläufe stärken und Menschen wieder mehr an ihre Region binden.

Im Pinzgauer Raum hat die Meilinger Taverne eine Slow Food Auszeichnung erhalten. Zu Recht, denn die Hausmannskost ist nicht nur richtig lecker und bestens zubereitet. Man kann in der Karte sogar nachlesen von welchen Bauern das Fleisch kommt, wo es geschlachtet wurde, von welcher Winzerei der Wein kommt oder welche Brennerei welchen Schnaps verkauft. Der Service ist immer zu hundert Prozent tadellos und das Ambiente in dem 300 Hundert Jahren alten denkmalgeschützten Gebäude steht für die Pinzgauer Kultur.

Egal zu welcher Saison es gibt es stets eine wunderbare Auswahl an Gerichten, die man auch nach Wunsch variieren darf und die saisonlosen Klassiker wie Salate, Suppen, Kasnocken oder Schnitzel sind immer gleichbleibend von bester Qualität und Geschmack und natürlich handgemacht.

Die Meilinger Taverne, ein wahrer Genuss – Tipp für alle.

Wir von Touristik Oberkofler wünschen ein wunderschönes November Wochenende und geben Ihnen den Tipp anlässlich vom Sankt Martinstag eines der leckeren Gansl Gerichte bei der Meilinger Taverne zu probieren.

heimische Kultur: Alm des Jahres

Almgebiet im Felbertal

Almgebiet im Felbertal

Der Wandel der Zeit ist unaufhaltsam, bringt viele tolle Innovationen hervor, aber langsam, still heimlich verschwinden überall auf der Welt alte schöne Traditionen.

Die Globalisierung öffnet Portale zu anderen Welten und Kulturen, unsere Kinder wachsen in völliger Selbstverständlichkeit mit Dingen auf, die vor 20 Jahren nicht im Traum denkbar gewesen wären. Das alles ist gut und recht. Wir dürfen aber dabei nicht auf uns selber vergessen, wo her wir kommen, was unser Erbe ist. Es ist wichtig unsere Kultur zu erhalten und an die Kinder weiter zu geben, damit unsere Ausdrücke, unsere Kunst und unser Wissen nicht verloren geht. Das gilt für alle Kulturen auf der Erde und somit auch für uns Österreicher.

Im Rahmen der Wertschätzung heimischer und ursprünglicher Lebenswelten wurden auch heuer wieder jene Almen ausgezeichnet, die “auffallen”, weil sich die Besitzer auf sehr intensive Art und Weise bemühen ihren Beitrag zum nachhaltigen Schutz der Almlandschaft zu leisten. Sei es dass die Almen besonders liebevoll instand gehalten werden, oder dort alte lokale Tierrassen auf zu finden sind oder nach wie vor ganz traditionell gewirtschaftet wird.

Das alles sind nur einige der Kriterien um den Titel “Alm des Jahres” zu bekommen. In diesem Jahr gingen die Auszeichnungen nach Osttirol ins Defereggental, ins Kärnter Gößnitztal und auch an die VEITENALM im Krimmler Achental (Salzburg). Zum Fünf-Jahr Jubiläum ging noch ein Sonderpreis an die Litzlhofalm, im Rauriser Seidlwinkltal (Salzburg).

Wir von Touristik Partner Oberkofler finden so viel Mühe und Engagement absolut lobenswert und freuen uns sehr für die Sieger-Almen.

Dieses Wochenende verspricht wieder wärmere Temperaturen und lädt auf einen Sprung auf die Alm ein….

Beste Grüße und SCHÖNES Wochenende!!!!

KURIOS: „Bikeabrieb“

UnbenanntBike & Ski – Bikeabtrieb

ZUR LOCATION:

Der Leoganger Bikepark lässt Biker-Herzen höher schlagen. Insgesamt 720 Streckenkilometer in den Höhen mit allen Facetten und Touren. Von leichten und kurzen oder schweren Marathonstrecken über Singletrails bis Downhills finden Profis und solche die es werden wollen alles was das Herz begehrt. Auch Touristen und Familien kommen gerne für die eine oder andere Tour. Für Kinder gibt es ebenfalls spezielle Angebote und werden im Bikepark gefördert.

 

ZUM EVENT:

Obwohl die Saison erst Ende Oktober endet, wird jetzt am kommenden Wochenende den “Bikeabtrieb” geben. Bereits zum fünften Mal haben die Biker die Chance ihre Räder zu schmücken, gleich dem traditionellen Almabtrieb. Die am spektakulärsten geschmückten Bikes gewinnen und es gibt viele begehrenswerte Sachpreise wie Saisonkarten für 2012.

Für alle Besucher wird richtig groß aufgedeckt. Ein Spanferkel-Grillen im „B3“ und andere Grill-Spezialitäten werden geboten. An Live-Musik und DJ-Präsenz wird es auch nicht fehlen. Mit dem, von Meteorologen vorausgesagten, Super-Altweibersommer-Wetter, darf man sich eine  rundum gelungene Veranstaltung erwarten.

Als zusätzliche Attraktion wartet Leogang mit 30% Rabatt auf alle Lifttickets im Bikepark auf. Außerdem findet  auch der Saisonabverkauf statt. Das ganze Wochenende über gibt es bis zu 50% Preisnachlass auf Räder und Bikewear.

 WANN:

Nicht vergessen! Vom 30.09. bis 02.10.2011 wird gefeiert! Anbei bei YOUTUBE von SAALFELDENLEOGANG ein Video um auf den Geschmack zu kommen.

mit besten Empfehlungen,

 

Touristik Oberkofler-Ihr Partner in Sachen Rad

die Käsestraße am Bregenzer Wald – UNESCO immaterielles Kulturerbe

Am Freitag den 9. September 2011 um 13:15 Uhr berichtet das kulinarische Reisemagazin „Wege der Genüsse“ auf ORF 2 über die Käsestraße des Bregenzer Waldes die von Filmemacherin Ruth Deutschmann in 6 Tagen bewandert wird.

Es sind nicht nur leckere Köstlichkeiten der Region, und auch nicht nur die bezaubernde Landschaft die für den Bregenzer Wald sprechen, es sind die Bemühungen der Bevölkerung eines ganzen Landstriches seine Kultur aufrecht zu halten. Und mit Erfolg denn die Dreistufenlandwirtschaft wurde von der UNESCO-Immaterielles Kulturerbe in das nationale Verzeichnis aufgenommen.                TPB_20110831_TPB0003

Da das silofreie Futter aus den hofeigenen Flächen der bäuerlichen Betrieben nicht ausreicht, um das Vieh ganzjährig zu versorgen, bedienen sich die Bregenzerwälder Bauern bis heute einer altbewährten Bewirtschaftungsform, der so genannten Dreistufenlandwirtschaft. Im jahreszeitlichen Kreislauf der Dreistufenlandwirtschaft ziehen die Familien oder ein Teil der Familie im Spätfrühling mit dem Vieh vom Hof zuerst auf das Vorsäß (eine niedrig gelegene Alm) und etwa Anfang Juli auf die Alpe

Mitte September kehren alle mit einem feierlichen Alpabtrieb wieder zurück zu den Heimbetrieben. Durch den Verzicht auf gärende Futtermittel kann aus der Milch der auf diese Weise gehaltenen Tiere die so genannte Heumilch gewonnen werden, welche unter anderem zur Herstellung der traditionellen Bregenzerwälder Käsesorten unverzichtbar ist.

Die Dreistufenlandwirtschaft ist in allen 24 Gemeinden des Bregenzerwaldes von Bedeutung. Sie ist ein fester Bestandteil des Kulturerbes der Familien, die auf diese Weise ihre Höfe bewirtschaften. Aber auch für alle anderen Bewohnerinnen und Bewohner des Bregenzerwaldes ist die Dreistufenlandwirtschaft wichtig: einerseits wegen der regionalen kulinarischen Produkte aus Milch und Käse, die durch diese traditionelle Bewirtschaftungsform erst möglich werden, und andererseits wegen der Feste und Bräuche (Alpaufzüge, Alpabtriebe, Alpmessen, Alpfeste, Käsemärkte, etc.), die in engem Zusammenhang mit der Dreistufenlandwirtschaft stehen.

Und so dürfen wir gespannt auf den bevor stehenden Bregenzerwälder Käseherbst warten, der nun in diesem Jahre bereits zum 5. Mal abgehalten wird.

Für Fragen, Tourenplanungen stehen wir von Touristik Partner Oberkofler immer zu Ihrer Verfügung.

Tags
Kalender
August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Kategorien