Posts Tagged ‘Sicherheit’

INFO für Betreiber von Unterkünften: rechtliche Haftungsrisiken …

achtungDas Internet wird immer mehr zur Spielwiese krimineller Aktivitäten. Es gibt Diebe und Betrüger, die mit gestohlenen persönlichen Daten anderer sich bereichern, oder auch scheinbar harmlose Handlungen wie ein illegaler Download, der allerdings zu harten Strafen führen kann.

Wer seinen Gästen Internetzugang in seiner Unterkunft anbietet muss sich im Klaren darüber sein, dass er haftbar gemacht werden kann, im Falle einer kriminellen Aktion die auf ihn angemeldete IP Adresse zurück zu führen ist. Auch der Gast kann die Hotel betreiber zur Verantwortung ziehen, wenn er durch dessen Internetzugang Schaden wegen Viren erlitten hat.

Der Hotelier sollte sich im Idealfall absichern und auch den Gast unbedingt darüber informieren, dass er für die entsprechenden Schutzmaßnahmen zu sorgen hat.

Es gibt verschiedene Varianten um Risiken zu minimieren:

1. Die Vergabe des WLAN Zugangs an einen großen, externen Provider. Dies ist die einfachste Lösung, aber für den Gast auch die teuerste.

2.  Die Einrichtung eines exklusiven Internetanschlusses für Gäste, z.B. das Bereitstellen eines PCs in der Hotellobby, der mit einer eigenen IP-Adresse und gesonderten Internetzugang versehen ist.  

–> Bei diesen beiden oben genannten Möglichkeiten sollten von einem Anwalt erstellte Nutzungsbedingungen vom Gast unterschrieben werden.  Das Prinzip verläuft so: Die Gäste kriegen dann einen Zugangscode, den sie nicht an Dritte weitergeben dürfen und  wo dann in einer Gästemappe die Namen der Gäste mit dem Code verwahrt werden, so dass im Falle einer illegalen Aktivität der Urheber sofort ausfindig gemacht werden kann. Der Gast erklärt sich einverstanden, dass er für die Sicherheit der Geräte allein verantwortlich ist und keine strafbaren Handlungen vollzieht.

3. Der Einsatz eines “Captive Portals”. Hier gibt es eine Anmeldeseite, die den Zugang zum Internet sperrt, bis der Gast die Nutzungsbedingungen akzeptiert. Somit entfallen schriftliche Nutzungsbedingungen.

Um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, sollten die interne IP-Adresse, Anschlusskennung sowie Beginn und Ende der Nutzung sechs Monate lang gespeichert werden.

SAAC Basic Camp am Kitzsteinhorn!!!

Aufgepasst Bergfreunde! Vom 7. bis 8.01.2012 findet erstmals am Kitzsteinhorn ein kostenloses Lawinencamp mit Backgroundinfo und Praxistipps for Offpiste-Fans und Einsteiger.

Bergführer und Snowboard Profis informieren über alpine Gefahren abseits der gesicherten Pisten. Am ersten Tag beginnt der Workshop mit einem 3-stündigen Theorieteil, am nächsten Tag dann geht es in kleineren Gruppen ins Gelände.

Eine Notfallausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel, Sonde) kann übrigens kostenlos ausgeliehen werden.

Für mehr Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das Team von Touristik Partner Oberkofler

Fallen im Reiseverkehr

                                                    Fragezeichen

Der ARBÖ warnt Urlauber vor Fallen im Ausland. Zum Beispiel bei den lieben deutschen Nachbarn müssen Zweiradfahrer in Kurzparkzonen zahlen, oder in Kroatien wird die E-Card nicht akzeptiert, oder auch in der Slowakei, wo Fußgänger beim Überqueren der Straße keine  Kopfhörer tragen dürfen.    

Sehr wichtig ist es wohl für RADFAHRER zu wissen, dass beim südlichen Nachbarn Italien alle Biker zu gewissen Zeiten eine Warnweste zu tragen haben – ab einer halben Stunde nach Sonnenuntergang bis zu einer halben Stunde vor Sonnenaufgang. In Tunnel müssen Radler generell Warnwesten tragen. Verstöße werden mit EUR 23,- geahndet.

FAZIT: Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich vor dem Urlaubsantritt genau informieren welche landesspezifischen Regeln und Gesetze zu beachten sind. Der ARBÖ bietet für  EUR 37,70 einen Sicherheitspass an der über 40 Leistungen beinhaltet.

Einen erholsamen und wunderbaren Urlaub wünscht das Team von Touristik Oberkofler.

Marion

Tags
Kalender
Juni 2017
M D M D F S S
« Jul    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Kategorien